Produkt 1: Der Klassiker

Die Einkommensteuererklärung eines Angestellten ohne weitere Einkunftsarten aus bspw. Vermietung und Verpachtung erstelle ich für eine pauschale Vergütung von 95,- € (inkl. USt), sofern ich bspw. keine umfangreichen Werbungskosten (wie bei Lehrern oder Studenten) oder besondere Vertragsgestaltungen mit dem Arbeitgeber zu berücksichtigen habe. 

Beispiel: Sie sind angestellter Handwerker, haben als Werbungskosten lediglich Ihre Fahrtkosten zur Arbeit und bspw. noch eine Steuer- oder Spendenbescheinigung. 


95,- €
(bzw. 140,- € für Eheleute)

Produkt 2: Der Spezialfall

Sofern sich die Einkommensteuererklärung eines Angestellten komplizierter gestaltet (bspw. durch Handwerkerrechnungen, Arztkosten oder Bürokosten in größerem Umfang) oder weitere Einkunftsarten hinzukommen (bspw. bei Vermietern, Freiberuflern oder Gewerbetreibenden), mache ich Ihnen ein individuelles Angebot. 

Beispiel: Sie sind Lehrer oder Student und können daher bspw. durch ein Arbeitszimmer oder Studiengebühren umfangreiche Werungskosten geltend machen. Diese Kosten sind von mir individuell zu prüfen und zusammenzustellen. 


individuelles Angebot

Win-Win für beide Seiten

Ihr Anliegen: Gerne schaue ich mir Ihre Unterlagen an und schätze zunächst, ob sich die Abgabe einer Einkommensteuererklärung unter Berücksichtigung meiner Vergütung für Sie als freiwillige Veranlager lohnt. 

Mein Anliegen: Ich entspreche mit meiner Pauschale dem Minimum dessen, was ich nach der für mich geltenden Steuerberater-Vergütungsverordnung abrechnen muss. Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass ich mir vorbehalte die Voraussetzungen der 95 €-Pauschale für jeden Einzelfall zu prüfen und im Zweifel mehr als 95 € abrechne, wenn viele Rückfragen gestellt oder die Unterlagen nur zögerlich zur Verfügung gestellt werden.

Schreiben Sie mir eine kurze E-Mail über die Rubrik Kontaktaufnahme mit Ihren Kontaktdaten (gerne auch Telefon/Handy), ein paar ersten Informationen zu Ihren Einkünften und dem Jahr, für das die Einkommensteuererklärung erstellt werden soll. Interessant wäre für mich zudem, ob in den Vorjahren bereits eine Steuererklärung abgegeben wurde. Ich freue mich auf Sie!